Schulelternbeirat

Der Schulelternbeirat (SEB) der Grundschule Schenkendorf wurde zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 neu gewählt. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre und endet mit der Neu- oder Wiederwahl des SEB.

Das Amt des Schulelternsprechers hat Herr Renda (2. v.r.).

Weitere Mitglieder sind (von links nach rechts): Herr Lorch, Frau Dr. Grengel, Frau Seimetz-Göderz, Frau Dröge de Carrizo und Frau Breit.

Wir als Schulelternbeirat befassen uns mit der Aufgabe, bei der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken, dabei die Sicht der Eltern einzubringen und bei Bedarf als Moderator zwischen der Schule und den Eltern zu fungieren. Die Interessenvertretungen der Eltern haben nach §33 SchulG bzw. §32 SchulG Abs. 1 das Recht, gegenüber der Schule, Schulbehörden und –trägern die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit zu fördern und mitzugestalten. Der Schulelternbeirat berät demzufolge die Schule, gibt Anregungen und unterbreitet Vorschläge nach § 35 Abs. 1 SchulG. Für das Amt im Schulelternbeirat sind neben Interesse und sozialem Engagement auch viel Energie sowie die Bereitschaft erforderlich, sich stets um Informationen zu bemühen, die die Interessen der Eltern betreffen, um diese effektiv zu vertreten. Wichtig ist das gemeinsame Engagement aller Schulelternbeiratsmitglieder bzw. Stellvertreter. Die Wahl eines Vorsitzenden entbindet nicht von der Pflicht der gemeinsamen Mitwirkung.

Folgendes sind zusätzlich konkrete Themen, mit denen sich der Schulelternbeirat in Zusammenarbeit mit der Schule befasst bzw. befasst hat:

  • Mitwirkung am Thema "Ganztagsschule in Angebotsform"
  • Mensabau, Schulhofgestaltung
  • Überarbeitung des Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchulwegplans

Auf den Seiten des Landeselternbeirat Rheinland-Pfalz finden sich viele für Eltern interessante Informationen. Uns erreichen Sie unter seb@schenkendorfschule.de